Remote Access für Beck online, Juris & Wolters Kluwer online verlängert bis Ende 2021

Wegen der Coronakrise kann die Bereichsbibliothek Rechts- und Wirtschaftswissenschaften auf unbestimmte Zeit leider nur von einer begrenzten Anzahl von Studierenden vor Ort genutzt werden. Um so wichtiger ist der Zugriff auf benötigte Literatur vom heimischen Rechner aus. Deshalb hat die Universitätsbibliothek den Fernzugriff (Remote Access) auf die juristischen Datenbanken Beck online, Juris und Wolters Kluwer online (ehemals JURION) bis zum 31.12.2021 verlängert. Damit haben alle Studierenden, Lehrenden und wissenschaftlichen Mitarbeiter(innen) der Universität Osnabrück auch am heimischen Rechner via Beck online Zugang zu den Produkten des Beck-Verlags und vieler anderer juristischer Verlage. Über Juris besteht Zugriff vor allem auf eine umfangreiche Sammlung von Gerichtsentscheidungen und den Staudinger Online. Mit Wolters Kluwer online wird das Angebot komplett durch die Verfügbarkeit von Verlagsprodukten, die bei Beck nicht gelistet sind, wie etwa die Titel aus dem Heymanns Verlag.

Der Zugang von zu Hause aus erfolgt über  VPN. Beachten Sie bitte die Erläuterungen der jeweiligen Anbieter (namentlich im Falle von beck-online) sowie in DBIS und auf UB@home.

Universitätsbibliothek nicht vom harten Lockdown ab dem 16.12. betroffen

Die Universitätsbibliothek kann den Benutzungsbetrieb auch über den 16.12. hinaus unverändert aufrecht erhalten, es bleibt daher bei unseren derzeitigen Öffnungszeiten und Benutzungsmöglichkeiten. Bis zur Weihnachtspause, über die wir Sie schon auf unserer Homepage, über die sozialen Medien und durch Aushänge informiert haben, können alle unsere Dienstleistungen in Anspruch genommen werden, die Möglichkeit zur Buchung von Lesesaalarbeitsplätzen und die Zugänglichkeit der Selbstabholbereiche und Rückgabeautomaten bleiben unverändert bestehen. Dass die Hygieneregeln weiter und besonders zu beachten sind, versteht sich von selbst.

 

Universitätsbibliothek vom 24.12.2020 bis 3.1.2021 in der Weihnachtspause

Wegen der Corona-Pandemie weicht die Universitätsbibliothek von der langjährig geübten Praxis, auch „zwischen den Jahren“ zu öffnen, ab und macht in diesem Jahr eine Weihnachts- und Silvesterpause:

Die Universitätsbibliothek bleibt von Donnerstag, dem 24.12.2020 (Heiligabend), bis Sonntag, dem 3.1.2021, an allen Standorten geschlossen.  Wir sind letztmalig am 23.12. und dann wieder am 4.1. zu den aktuellen Öffnungszeiten für Sie da.

Naturgemäß sind in diesem Zeitraum weder Buchausleihen noch -rückgaben möglich, auch Services wie den Verkauf von Fernleihschecks, die Bearbeitung von Fernleihbestellungen und den Scanservice für Aufsätze und Buchkapitel können wir nach dem 23.12. erst wieder ab dem 4.1. anbieten. Wir bitten hierfür um Verständnis.

Unsere elektronischen Ressourcen stehen für Universitätsangehörige während der gesamten Zeit zur Verfügung.

e-Tipp der Woche: Scopus

Mit mehr als 22.000 Zeitschriften und über 150.000 Büchern, die ausgewertet werden, handelt es sich bei Scopus um die umfassendste multidisziplinäre Abstract- und Zitationsdatenbank.

Sie erlaubt nicht nur die Recherche nach Literatur zu einem bestimmten Thema, sondern durch die Auswertung der Zitationsbeziehungen auch die Verortung eines Artikels, einer Publikation oder der Autor*innen im wissenschaftlichen Publikationssystem:

  • Welche Publikationen haben einen bestimmten Artikel zitiert?
  • Ist der Artikel im direkten Vergleich zu anderen Artikeln der Disziplin über- oder unterdurchschnittlich rezipiert worden?
  • Welchen Impact hat ein bestimmtes Journal innerhalb seiner Disziplin?

Scopus ist neben Web of Science damit eine der zentralen Datenquellen für bibliometrische Analysen, wobei Scopus fachlich breiter aufgestellt ist.

Sie würden gerne mehr über das Thema Bibliometrie erfahren? Im Januar bietet die Universitätsbibliothek einen zweiteiligen Bibliometrie-Workshop an.

Alte Münze: keine Ausleihe vom 6. bis 12. November wegen Bauarbeiten

Einhergehend mit der fortschreitenden Fertigstellung des Anbaus muss auch das bestehende Gebäude der Bibliothek Alte Münze brandschutztechnisch ertüchtigt werden. Dies erfordert verhältnismäßig aufwendige Bauarbeiten im Foyer der Bibliothek, die vom 6. bis 12. November durchgeführt werden müssen. Aus Sicherheitsgründen müssen große Teile des Foyers und damit auch der Selbstabholbereich in diesem Zeitraum geschlossen werden. Wir bitten daher um Verständnis, dass

  • die Bestellung von Büchern aus der Bibliothek Alte Münze sowie aus der Bereichsbibliothek Sozialwissenschaften von Donnerstag, dem 5.11., ab 12 Uhr bis Donnerstag, dem 12.11., bis 12 Uhr nicht möglich ist;
  • die Abholung bereits bestellter und im Selbstabholregal bereitliegender Bücher letztmalig am Donnerstag, dem 5.11., bis ca. 18 Uhr möglich ist, danach erst wieder in der Folgewoche am Freitag, dem 13.11., ab 12 Uhr.

Bitte prüfen Sie Ihren Literaturbedarf und führen Sie Bestellungen rechtzeitig durch, um benötigte Bücher spätestens im Lauf des 5.11. abholen zu können. Nicht bis Donnerstagabend abgeholte Bücher bleiben für die Ausleihe ab 13.11. im Selbstabholregal liegen.

Die Aufwerter und der Kassenautomat sind ebenfalls nicht zugänglich. Die Automaten in den beiden anderen geöffneten Bereichsbibliotheken können wie gewohnt genutzt werden.

Die Reservierung und Nutzung von Lesesaalplätzen, die Buchrückgabe, die Abholung von Fernleihen und die Einrichtung und Verlängerung von Ausleihkonten sind, abgesehen von den durch den Versionswechsel im Ausleihsystem bedingten Einschränkungen am 5. und 6.11., nicht beeinträchtigt. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir im Zeitraum zwischen 6. und 13.11. nur Benutzerinnen und Benutzern, die die genannten verfügbaren Services in Anspruch nehmen möchten, den Zutritt zur Bibliothek gestatten können.

Buchrückgaben sind zwar (s.o.) möglich, wir haben jedoch eine Mahnkulanz eingerichtet.

Verschieben Sie bitte, wenn Sie es einrichten können, Besuche in der Bibliothek Alte Münze auf die Folgewoche und weichen Sie auf die Serviceangebote in den Bereichsbibliotheken Rechts- und Wirtschaftswissenschaften und Naturwissenschaften/Mathematik aus.

Upgrade des Ausleihsystems: Benutzungseinschränkungen vom 5. bis 6.11.

Wegen des unumgänglichen Umstiegs auf eine neue Version unseres Ausleihsystems kommt es von Donnerstag, den 5.11. abends bis Freitag, den 6.11. mittags oder nachmittags zu Einschränkungen der Benutzung im gesamten Bibliothekssystem der Universität. Bitte stellen Sie sich für den genannten Zeitraum auf folgende Ausfälle ein:

  • keine Bestellungen
  • keine Verlängerungen
  • keine Vormerkungen
  • keine Ausleihen
  • Rückgabe nur ohne Beleg
  • keine Einrichtung oder Verlängerung von Ausleihkonten
  • keine Zahlung von Mahngebühren an den Kassenautomaten
  • keine Anmeldungen für den E-Mail-Benachrichtigungsservice

Die über das Buchungssystem reservierten Lesesaalarbeitsplätze stehen Ihnen selbstverständlich uneingeschränkt zur Verfügung, die Recherche im OPAC und in JOST und die Nutzung unserer elektronischen Ressourcen sind ebenfalls durchgängig möglich.

Wir hoffen, dass die Umstiegsprozesse zügig und ohne Komplikationen ablaufen und wir Ihnen unsere Ausleihdienste im Lauf des Freitags, 6.11., in den Bereichsbibliotheken Rechts- und Wirtschaftswissenschaften und Naturwissenschaften / Mathematik wieder zur Verfügung stellen können.

Der Ausleihbetrieb in der Bibliothek Alte Münze wird wegen am 6.11. im Foyer beginnender Bauarbeiten zur Brandschutzertüchtigung des Gebäudes leider erst am 13.11. wieder möglich sein. Bitte beachten Sie hierzu den gesonderten Beitrag in UB[log].

e-Tipp der Woche: Birds of the World

Nicht nur für Vogelkundler: die im Frühjahr 2020 neu auf den Markt gekommene Datenbank Birds of the World  bietet umfangreiche Beschreibungen und wunderschöne Abbildungen von über 10.000 Vogelarten und -familien weltweit für jedermann. Eingebaute Tonaufnahmen und Videos runden das Bild ab. In dieser Datenbank sind vier der bedeutendsten ornithologischen Nachschlagewerke vereinigt:

  • Birds of North America
  • The Handbook of Birds of the World
  • Neotropical Birds
  • Bird Families of the World

und erfahren eine wertvolle Vervollständigung durch die Datenquellen:

  • Macaulay Library
  • eBird
  • Internet Bird Collection

Die  individuellen und sehr detaillierten Beiträge über die Arten einschließlich ihrer Systematik, Unterarten und Verbreitung, Beschreibung, Lebensraum, Lebensweise (Fortpflanzung, Wanderungen, Nahrung) und Schutzstatus werden durch Verbreitungskarten und bibliographische Referenzen komplettiert. Birds of the World wird publiziert vom Cornell Lab of Ornithology. Die Datenbank wird fortlaufend aktualisiert.

 

 

e-Tipp der Woche: Online-Kurs 4U

Die Info- und Schulungsteams der Bereichsbibliotheken haben nicht nur für Studienanfänger*innen Screencasts produziert zu Recherchefragen und elektronischen Medien: OPAC, lokale Fachsystematiken, ‚Bibliotheksgoogle‘ JOST, Portale für Datenbanken & elektronische Zeitschriften, eBooks und konkrete Tipps zur Bibliotheksnutzung sind die Themen. Alle Videos sind im Opencast-Plugin des Online-Kurses in Stud.IP zu sehen; in der passenden Courseware erläutern kurze Texte grundständig, was man davon wozu brauchen kann im Studium. Gutes Gelingen!

Willkommen @Universitätsbibliothek: Online-Kurs und Präsenzangebote für Erstsemester

Im hybriden Semester ist aufgrund der Pandemiesituation ein spontaner, unangemeldeter Lesesaalbesuch mit Zugang zu den Buchbeständen bis auf Weiteres leider nicht möglich. Damit Sie die Bibliothek trotzdem kennenlernen und sich über wichtige Fragen zur Benutzung und Literaturrecherche informieren können, haben wir einen Online-Kurs für Sie vorbereitet: In mehreren Videos stellen wir Ihnen unseren Online-Katalog OPAC, unser Discovery-System JOST, die Online-Fernleihe und vieles mehr vor, informieren Sie aber auch über ganz grundlegende Fragen zur Anmeldung bei der Bibliothek und Buchung von Lesesaalarbeitsplätzen.

Der Kurs ist über die Stud.IP-Veranstaltung „Willkommen @Universitätsbibliothek: Online-Kurs für Erstsemester“ zugänglich: Geben Sie im Suchschlitz entweder UB010 ein oder folgen Sie direkt dem Link dorthin:

https://studip.uni-osnabrueck.de/dispatch.php/course/details?sem_id=22b999ebfed89da2b021494382091868

Unter „Courseware“ finden Sie die Videos, und wir hoffen, Sie können sie mit (Erkenntnis-)Gewinn nutzen.

Wenn Sie außerdem „Ihre“ Bereichsbibliothek vor Ort kennenlernen möchten, so ist dies entweder mit Ihrer bzw. Ihrem OSKA möglich, die/der sich für einen Besuch bei uns über unser Buchungssystem anmelden kann, oder Sie melden sich selbst individuell, ebenfalls über das Buchungssystem, für eine der täglich (in der Bibliothek Alte Münze und in der Bereichsbibliothek Rechts- und Wirtschaftswissenschaften) bzw. wöchentlich (in der Bereichsbibliothek Naturwissenschaften/Mathematik) vormittags stattfindenden Kleingruppenführungen für maximal 5 Personen an, durch die Sie – selbstverständlich unter Beachtung aller Hygienebestimmungen – in etwa 45 Minuten einen ersten Eindruck über Räumlichkeiten und Benutzungsbedingungen der jeweiligen Bereichsbibliothek gewinnen.

e-Tipp der Woche: Online-Sprechstunde des Citavi-Teams

Das Citavi-Team der Universitätsbibliothek lädt alle Citavi-Nutzenden der Universität Osnabrück herzlich zu unserer ersten Online-Sprechstunde im Diskussionsforum ein. Wir sind am Donnerstag, den 15. Oktober  2020, zwischen 11 und 12 Uhr für Sie da. Sie finden den Virtuellen Veranstaltungsraum dann unter dem Reiter „Meetings“ des Diskussionsforums für Citavi-Anwendende.

Zur Teilnahme an der Sprechstunde müssen Sie sich nicht gesondert anmelden. Sie brauchen einen aktuellen Browser (Firefox und Chrome sollten in aktueller Version funktionieren), ein Headset oder zumindest Kopfhörer sind empfehlenswert.

Wenn Sie jetzt schon Themen wissen, die Sie gerne mit uns besprechen würden, tragen Sie diese bitte im Forum der Veranstaltung ein – dann können wir uns dazu schon vorab Gedanken machen.

Diejenigen unter Ihnen, die erst noch zu Usern des Literaturverwaltungsprogramms „Citavi“ werden wollen, haben zuvor noch Gelegenheit, eine Citavi-Schulung zu belegen: am 8. und 15. Oktober, jeweils 10 bis 11 Uhr, ebenfalls virtuell über Stud.IP.

Informationen zum Programm, der Citavi-Campuslizenz und dem Schulungs- und Beratungsangebot der Universitätsbibliothek finden Sie auf unserer Homepage.