Autor: Wibke Meyer zu Westerhausen

Zusätzliche Citavi-Schulung am 31. Januar

Aufgrund der hohen Nachfrage bietet die Universitätsbibliothek am 31. Januar 2019 eine zusätzliche Einführung in das Literaturverwaltungsprogramm Citavi an. Und auch das Schulungsprogramm für das Sommersemester 2019 ist schon in Arbeit: Die ersten Veranstaltungen können bereits in Stud.IP „gebucht“ werden.

Besser recherchieren in EBSCO-Datenbanken: Webinare im Januar

Sie studieren Psychologie oder Wirtschaftswissenschaften? Dann setzen Sie Ihre guten Vorsätze für 2019 doch direkt um: Nehmen Sie an einer kostenlosen Online-Schulung teil, um die EBSCO-Datenbanken Ihres Faches näher kennenzulernen. Jeweils 60 Minuten sind gut investiert, zumal Sie künftig zielgerichteter und effektiver für Seminar- oder Bachelorarbeiten recherchieren werden.

Citavi-Forum und offene Sprechstunde am 5. Juli

Sie nutzen das Literaturverwaltungsprogramm Citavi und haben noch Fragen zu einzelnen Funktionen? Dann stellen Sie diese Fragen im Diskussionsforum für Citavi-Anwendende in Stud.IP oder kommen zur offenen Citavi-Sprechstunde am 5. Juli, 10-12 Uhr, in die Bereichsbibliothek Naturwissenschaften/Mathematik am Westerberg.

PsycINFO, PSYNDEX & CINAHL – Webinare für Psychologie und Gesundheitswissenschaften

Sie studieren Psychologie oder Gesundheitswissenschaften? Dann absolvieren Sie im Juni ein Webinar, um die einschlägigen EBSCO-Datenbanken Ihres Faches besser kennenzulernen. Die Online-Schulungen dauern je 60 Minuten und sind für Studierende und Wissenschaftler(innen) der Universität Osnabrück kostenlos.

Aller guten Dinge sind drei – Literaturverwaltung an der Universität Osnabrück

Die Universität Osnabrück bietet Campuslizenzen für nunmehr drei etablierte Literaturverwaltungsprogrammme an: Citavi, EndNote und RefWorks. Administration sowie Beratung und Schulungen zu allen Programmen erfolgen durch das Team Literaturverwaltung der Universitätsbibliothek. Informationen liefert die Website unter Lernen & Arbeiten.

Nach(t)lese: LN 2018

Die „Lange Nacht der aufgeschobenen Hausarbeiten“ ist für dieses Jahr Geschichte. Trotz der klirrenden Kälte sind viele Studierende aller Fächer in der Bibliothek Alte Münze zusammengekommen, um ihre jeweiligen Schreibprojekte voran zu bringen. Unterstützung erhielten sie dabei nicht nur von Kommiliton(inn)en, sondern auch von Schreibwerkstatt und Universitätsbibliothek – sei es in Vorträgen, Workshops und Einzelberatung, sei es in Form von Kaffee und Süßigkeiten.

Heute ist es soweit: LN 2018

Kennen Sie das auch: Sie können sich noch an einen tollen Artikel erinnern, finden ihn aber nicht mehr wieder? Oder Sie haben schon so viel zu Ihrem Hausarbeitsthema recherchiert, dass Sie den Überblick verlieren? Die gute Nachricht: Sie sind mit dem Problem nicht allein! Und noch besser: wir haben die Lösung(en) parat! Schreibwerkstatt und Universitätsbibliothek legen für Sie am 1. März ab 18 Uhr eine Nachtschicht ein.

Coming soon: LN 2018

Nur noch wenige Tage, dann ist es soweit: Schreibwerkstatt und Universitätsbibliothek bitten Sie am 1. März ab 18 Uhr zur Nachtschicht. Begnügen Sie sich nicht damit, zu „Prokrastination“ und „Schreibblockade“ zu recherchieren, sondern holen Sie sich Tipps & Tricks, um sie zu überwinden. Es wartet ein abwechslungsreiches Programm auf Sie.

Kampf der Prokrastination – Lange Nacht 2018

Neigen Sie manchmal zum Aufschieben? Dann nutzen Sie die Gelegenheit, bei der „6. Langen Nacht der aufgeschobenen Hausarbeiten“ neue Anstöße, Tipps & Tricks zu erhalten, um Ihre Arbeit erfolgreich und noch just in time abzuschließen. Mit einem umfangreichen Programm verschiedener Veranstaltungsformate und Beratungsangebote stehen Ihnen Universitätsbibliothek und Schreibwerkstatt zur Seite.