Unser Service: elektronisch angeschafft

Während der Schließzeit der Universitätsbibliothek gibt es, wie Sie wissen, leider keinen Zugang zu den gedruckten Beständen der verschiedenen Standorte. Sollte ein nun nicht zugänglicher Titel dringend benötigt werden, so prüfen wir auf Anfrage die Verfügbarkeit als eBook, das wir dann nach Möglichkeit erwerben und freischalten lassen würden für die Angehörigen der Universität. Bitte nutzen Sie das Online-Formular, um benötigte Titel anzuzeigen. Wir melden uns bei Ihnen, sobald wir Ihren Wunsch geprüft haben.

Schreiben Sie an einer Abschlussarbeit (Bachelor oder Master), vermerken Sie dies bitte im Bemerkungsfeld des Formulars. Sollte ein Titelwunsch nicht elektronisch erfüllbar sein, bemühen wir uns, Ihnen weiterzuhelfen, wenn wir den benötigten Titel gedruckt im Bestand haben.

Buchrückgabeautomat am Westerberg nicht mehr nutzbar

An der Bibliothek am Westerberg (Geb. 96) bleibt ab sofort auch die äußere Windfangtür des Haupteingangs durchgängig geschlossen, eine Rückgabe von Büchern über den dortigen Rückgabeautomat ist daher nicht mehr möglich. Rückgaben können nur noch per Post auf eigene Kosten und eigenes Risiko an die Universitätsbibliothek Osnabrück, Alte  Münze 16/Kamp, 49074 Osnabrück erfolgen. Durch die erhöhte Zahl der möglichen Leihfristverlängerungen und die Aussetzung von ggf. während der Schließungsphase anfallenden Mahngebühren besteht allerdings für Buchrückgaben bis zur Wiederaufnahme unseres regulären Benutzungsbetriebs keine Notwendigkeit. Wir bitten aber, die Leihfristen zu verlängern.

Nach(t)lese 2020 zum Nachlesen

Am ersten Donnerstag im März luden Universitätsbibliothek und Schreibwerkstatt am Sprachenzentrum wieder zur Nachtarbeit in die Bibliothek Alte Münze ein. Die „Lange Nacht der aufgeschobenen Hausarbeiten“ ging nun schon in die achte Runde und bot zahlreiche offene Workshops und individuelle Beratung rund ums akademische Schreiben und um den Umgang mit Informationsressourcen – Raum & Zeit zum Recherchieren, Lesen, Schreiben bis 1 Uhr morgens am frühen Freitag natürlich auch. Die Psychosoziale Beratungsstelle mit einem gut besuchten Vortrag und erstmalig der Career Service der Universität waren gleichfalls für die Studierenden aller Fächer und Semester aktiv. Viele folgten der Einladung zur gemeinsamen N8schicht trotz der Baustellenkulisse.

In der Langen Nacht fanden unter anderem auch zwei Veranstaltungen zum wissenschaftlichen Zitieren statt. Für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Veranstaltungen „Crashkurs Zitieren“ und der nächtlichen Coffee Lecture „Bilder zitieren“ sowie für alle Interessierten stehen die Präsentationsfolien zum Nachlesen bereit:

Der „Crashkurs Zitieren“ bot eine Kurzeinführung zum wissenschaftlichen Zitieren von den Grundlagen des Urheberrechts bis zur Methodik. Im Crashkurs wurde nicht auf einzelne Medientypen eingegangen, dazu wird aber im Wintersemester 2020 eine Veranstaltung „Wissenschaftliches Zitieren, Teil II: Spezielle Medientypen“ stattfinden, die rechtzeitig über Stud.IP bekanntgegeben wird.

Folien Crashkurs Zitieren (pdf)

Die Coffee Lecture „Bilder zitieren“ gab eine Anleitung  zum Zitieren von Bildmaterial. Im Wintersemester 2020 wird dieser Themenbereich und spezielle Zitierregeln für viele weitere Medientypen in die oben genannte umfangreichere Veranstaltung integriert.

Folien Bilder zitieren  (pdf)

 

 

Universitätsbibliothek bleibt ab Samstag, den 14.3.2020 geschlossen

Aufgrund einer dringenden Empfehlung des Niedersächsischen Ministeriums für Wissenschaft und Kultur bleibt als eine Maßnahme zur Eindämmung der Ansteckungsgefahr mit dem Corona-Virus die Universitätsbibliothek ab Samstag, den 14.3. 2020 bis zunächst zum 19.4.2020 einschließlich an allen Standorten geschlossen.

Wir bemühen uns derzeit um Regelungen zu den zahlreichen sich aus der Schließung ergebenden Fragen und werden Sie an dieser Stelle kontinuierlich informieren.

Information

Unsere Infoplätze in den Bereichsbibliotheken sind weiterhin besetzt. Sie erreichen uns per E-Mail oder montags bis freitags von 9-16 Uhr telefonisch.

Ausleihen

Die Ausleihe von Büchern in den Bereichsbibliotheken ist nicht möglich. Verfasserinnen und Verfasser von Qualifikationsarbeiten (Bachelor- oder Masterarbeiten) oder Dissertationen wenden sich bei dringenden Fragen des Literaturbedarfs bitte per Mail oder telefonisch an unsere weiterhin besetzten Infoplätze.

Um die vorläufige Nichtverfügbarkeit unserer gedruckten Bestände etwas zu kompensieren, bemühen wir uns, Ihren Literaturbedarf durch vermehrte Anschaffung und Freischaltung von EBooks zu decken. Bitte nutzen Sie unser eigens dafür geschaffenes Online-Formular, um uns benötigte Titel anzuzeigen. Ob gedruckt bereits vorhanden oder neu, wir bemühen uns, elektronische Ausgaben für Sie zu finden und, wenn möglich, zu lizenzieren.

Rückgabe von Büchern

Rückgaben sind nur noch auf eigene Kosten und eigenes Risiko (ggf. versicherter Versand) per Post an die Universitätsbibliothek Osnabrück, Alte  Münze 16/Kamp, 49074 Osnabrück möglich. Der Rückgabeautomat in der Bereichsbibliothek Naturwissenschaften/Mathematik am Westerberg steht ab sofort nicht mehr zur Verfügung. Durch die erweiterten Möglichkeiten zur Leihfristverlängerung und die Aussetzung von ggf. während der Schließungsphase anfallenden Mahngebühren können Sie mit Buchrückgaben bis zur Wiederaufnahme unseres regulären Benutzungsbetriebs warten. Wir bitten aber, die Leihfristen zu verlängern.

Verlängerungen von entliehenen Büchern

Wir haben die Zahl der möglichen Verlängerungen Ihrer Leihfristen erhöht, so dass  Sie ausgeliehene Bücher ausreichend oft bis über den 19.4. hinaus verlängern können. Sie erhalten weiterhin Erinnerungsmails sechs Tage vor Ablauf Ihrer Leihfrist, und wir bitten Sie, Verlängerungen durchzuführen, auch wenn Ihnen während der Zeit der Schließung keine Mahngebühren angelastet werden (s.u.). Die Verlängerung von Kurzausleihen ist nicht möglich, auch hier werden Ihnen aber keine Nachteile durch Mahngebühren entstehen.

Vormerkungen und Magazinbestellungen

Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Magazinbestellungen und Vormerkungen erst kurz vor Ende der absehbaren Schließung wieder zulassen werden.

Mahngebühren

Während der Zeit der Schließung auflaufende Mahnungen sind nicht gebührenbehaftet, bitte versuchen Sie gleichwohl, durch Verlängerungen Ihrer Ausleihen Mahnungen möglichst zu vermeiden. Präsenz- oder vorgemerkte Exemplare werden nicht gemahnt.

Ausweisgültikgkeiten

Auch bei Ablauf der Gültigkeit Ihrer Campuscard oder Ihres Bibliotheksausweises bleiben Sie während der Zeit der Schließung handlungsfähig und können Ausleihen verlängern.

Fernleihe

Die Online-Fernleihe der GBV sowie die verbundübergreifende Fernleihe wurden gestoppt, d.h. Fernleihbestellungen sind nicht mehr möglich. Für Fernleihbände, die Sie entliehen haben und deren Leihfrist während der Schließungszeit abläuft, stellen Sie bitte Verlängerungsanträge über unser entsprechendes Online-Formular. Eine Rückgabe über den Rückgabeautomaten am Westerberg ist nicht möglich. Fernleihbände, die bei uns für Sie bereitliegen und wegen der Schließung nicht ausgegeben werden können, erhalten Sie nach Wiederöffnung der Bibliothek. Vorliegende oder noch eingehende Aufsatzkopien schicken wir Ihnen per Post.

Veranstaltungen der Universitätsbibliothek

Wie in der gesamten Universität finden Präsenzveranstaltungen auch in der Universitätsbibliothek erst frühestens ab Mai wieder statt.

 

Bitte haben Sie Verständnis, dass wir angesichts der Kurzfristigkeit der Schließungsentscheidung in vielen Fällen erst Lösungsmöglichkeiten entwickeln müssen; bitte informieren Sie sich daher immer wieder hier in unserem UB[log]. Aktuelle Mitteilungen erhalten Sie auch über Twitter und Instagram.

 

e-Tipp der Woche: RÖMPP Online

RÖMPP Online ist die umfangreichste und renommierteste Enzyklopädie zur Chemie und den angrenzenden Wissenschaften in deutscher Sprache.
Das Nachschlagewerk bietet über 65.000 Stichwörter sowie mehr als 250.000 Querverweise und über 19.000 Strukturformeln und Grafiken zu sechs Fachgebieten:

  • BT = Biotechnologie und Gentechnik
  • Chem = Chemie
  • LMC = Lebensmittelchemie
  • MatSci = Materialwissenschaft und Werkstofftechnik
  • NT = Naturstoffe
  • UuV = Umwelt- und Verfahrenstechnologie

Und nachdem Sie sich einmalig an einem Rechner im Universitätsnetz für einen „Heimzugang RÖMPP“ registriert haben, können Sie auch von zuhause und unterwegs auf diese Datenbank zugreifen.

Online-Trainings für EBSCO-Datenbanken im März

Der Provider EBSCO bietet regelmäßig Online-Schulungen für seine Datenbanken an. Nutzung und Funktionalitäten der Recherchetools werden in diesem Rahmen in ca. 60 Minuten interaktiv vermittelt und Nutzende bei der Entwicklung effizienter Suchstrategien unterstützt. Die Teilnahme ist für Angehörige der Universität Osnabrück kostenlos. Im März 2020 stehen noch folgende Trainings auf dem Programm:

Business Source®
In dieser Schulung werden mehrere Suchstrategien in der wichtigsten Datenbank für betriebswirtschaftliche Literatur vorgestellt. Neben der Nutzung des Thesaurus werden die komplexe Suche und die Suche nach Firmeninformationen vorgestellt. Es wird auch auf die größte Version, die Business Source Ultimate, eingegangen.

PsycINFO® & PSYNDEX 
Dies ist eine Einführung in die Nutzung der beiden wichtigsten Psychologiedatenbanken im deutschsprachigen Raum. Themen: Suchstrategien und Thesaurus, Speichern und Exportieren von Ergebnissen, der EBSCOhost®-Ordner sowie das Einrichten von Alerts (Benachrichtigungen).

e-Tipp der Woche: MLA International Bibliography with Full Text

Die MLA International Bibliography with Full Text ist die wichtigste Bibliographie zu den Bereichen Literatur, Linguistik (inklusive Kunst- und Zeichensprachen) und Folkloristik aller modernen Philologien. Folgende Themenbereiche werden berücksichtigt: Sprache, Literatur, Linguistik, Folkloristik, Anglistik/Amerikanistik, Germanistik, Klassische Philologie, Orientalistik/Sonstige Sprachen, Romanistik, Slavistik. Ergänzend werden Gebiete der übrigen Geisteswissenschaften erfasst.

Über 6.000 Zeitschriften werden laufend ausgewertet, daneben repräsentativ Sammelschriften, Serien, Kongressberichte, Festschriften, Nachschlagewerke, Nachweise aus den Dissertation abstracts. Nicht enthalten sind Primärliteratur (außer: kritische Editionen) und Rezensionen (außer: längere review articles).

Die MLA beginnt mit den 1920-er Jahren und enthält mehr als 2,3 Mio. bibliographische Nachweise. Sie hat einen jährlichen Zuwachs von ca. 66.000 Zitaten.
Seit April 2008 enthält die MLA auch Abstracts, z.B. aus PMLA, Project Muse, JSTOR und German Quarterly.
Seit Dezember 2012 enthält die Datenbank auch einzelne Hinweise auf Buchrezensionen sowie bei einigen Artikeln eine Liste der zitierten Literatur („cited references“) und einer gesonderten Suchmöglichkeit danach.

Die MLA International Bibliography with Full Text, die die UB ab 2019 lizenziert hat, enthält über 1.000 Titel im Volltext, darunter viele der am häufigsten genutzten Zeitschriften der MLA International Bibliography wie z.B. Modern Philology, Critique und Women’s Studies, dazu Inhalte von renommierten Verlagen wie Taylor & Francis, Duke University Press und Wiley-Blackwell sowie Backfiles der letzten drei Jahre für die Top-100 Zeitschriften und Backfiles bis zur ersten Ausgabe für über 45 Zeitschriften.

Die Datenbank wird von der Modern Language Association (MLA) produziert; auf deren WWW-Seiten gibt es weitere Informationen.

Um die Möglichkeiten dieser Datenbank, z.B. die Nutzung des Thesaurus, besser kennen zu lernen, haben Sie die Möglichkeiten kostenlos einen Onlinekurs der Modern Language Association zu absolvieren.

e-Tipp der Woche: Proquest Social Science

Das Datenbankpaket „Social Science“ besteht aus folgenden Einzeldatenbanken:

  •     Applied Social Sciences Index and Abstracts (ASSIA)
  •     ERIC
  •     PAIS Index (Public Affairs Informations Services)
  •     Physical Education Index (PEI)
  •     PTSDpubs (früher: PILOTS, jetzt frei zugänglich)
  •     Social Services Abstracts
  •     Sociological Abstracts
  •     Worldwide Political Science Abstracts (WPSA)

In der Maske für die erweiterte Suche können Sie auswählen, in welchen der angebotenen Datenbanken Sie suchen wollen. Zusätzlich zu dem hier aufgeführten Datenbankpaket sind weitere Datenbanken gelistet, die der Verlag in seinem sozialwissenschaftlichen Portfolio anbietet und die von der Universität lizenziert sind.

Über den integrierten Linkresolver können Sie bequem lokal vorhandene Volltexte in elektronischer oder gedruckter Form ermitteln. Außerdem ist ein direkter Export von Referenzen in Literaturverwaltungsprogramme möglich.

RefWorks-Campuslizenz: Auslaufen zum 1.7. – Infos & Unterstützungsangebote

Die Universität Osnabrück hat über viele Jahre eine Campuslizenz für das Literaturverwaltungsprogramm RefWorks unterhalten, die am 30. Juni 2020 auslaufen wird. Die Software wird daher ab dem 1. Juli Uniangehörigen und Alumni leider nicht länger zur Verfügung stehen.

Bis zum 30. Juni ist die Nutzung von RefWorks für Angehörige der Universität noch möglich und kostenlos. Wichtig: Bis zu diesem Datum müssen Literaturdaten und Dokumente aus RefWorks gesichert und möglichst in ein anderes Literaturverwaltungsprogramm migriert sein, um weiterhin genutzt werden zu können. Informationen und Unterstützungsangebote werden im Blog und einem eigenen „Migrations-Manual“ der Bibliothek veröffentlicht. Weiterlesen

Online-Trainings für EBSCO-Datenbanken im Februar

Der Provider EBSCO bietet regelmäßig Online-Schulungen für seine Datenbanken an. Nutzung und Funktionalitäten der Recherchetools werden in diesem Rahmen in ca. 60 Minuten interaktiv vermittelt und Nutzende bei der Entwicklung effizienter Suchstrategien unterstützt. Die Teilnahme ist für Angehörige der Universität Osnabrück kostenlos. Im Januar stehen noch folgende Trainings auf dem Programm:

Business Source®
In dieser Schulung werden mehrere Suchstrategien in der wichtigsten Datenbank für betriebswirtschaftliche Literatur vorgestellt. Neben der Nutzung des Thesaurus werden die komplexe Suche und die Suche nach Firmeninformationen vorgestellt. Es wird auch auf die größte Version, die Business Source Ultimate, eingegangen.

PsycINFO® & PSYNDEX 
Dies ist eine Einführung in die Nutzung der beiden wichtigsten Psychologiedatenbanken im deutschsprachigen Raum. Themen: Suchstrategien und Thesaurus, Speichern und Exportieren von Ergebnissen, der EBSCOhost®-Ordner sowie das Einrichten von Alerts (Benachrichtigungen).

Suchstrategien in CINAHL®
Dies ist eine Einführung in die wichtigste Datenbank für Pflegewissenschaften. Themen sind Suchstrategien und Thesaurus, Speichern und Exportieren von Ergebnissen, der EBSCOhost®-Ordner sowie Alerts (Benachrichtigungen).