Save the dates: Workshopreihe „Going digital“ im September

Die Zukunft intensiver Textarbeit findet im Digitalen statt.
So ermöglicht es beispielsweise die Struktur digitaler Editionen, weit über die Erkenntnisse analoger Aufbereitung hinauszugehen und über die aktive Verlinkung Wissensbestände unterschiedlicher Provenienzen miteinander zu verbinden. Gemeinsame Normdaten und spezifische Nachschlagewerke werden zusammengebracht und schaffen Struktur im Datendschungel.
Auch an der Uni Osnabrück kann man demnächst die Grundlagen der Datenmodellierung, der automatisierten Texterkennung sowie digitales Edieren mit xml/TEI (kennen)lernen!
Unter dem Motto Going digital wird im September eine Workshopreihe stattfinden.

Anhand eines historischen Beispieltexts wird es eine umfassende Einführung in die editorische Textarbeit und die dafür notwendigen konzeptionellen Voraussetzungen geben:
10.09.24, 9-12 Uhr: Going digital – Datenmodellierung
12.09.24, 9-12 Uhr: Going digital – automatisierte Texterkennung
16.-18.09., 9-16 Uhr: Going digital – Edieren lernen
Eine Anmeldung in Stud.IP ist bereits jetzt möglich.


Wir empfehlen die Teilnahme an allen Veranstaltungen. Sie können aber auch separat besucht werden.
Fortgeschrittene Studierende und Wissenschaflter*innen aller Qualifikationsstufen sind besonders angesprochen, aber auch alle anderen Interessierten sind herzlich willkommen.

Anschauungsmaterial findet sich zum Beispiel bei e-editiones, einem gemeinnützigen Verein zur Unterstützung von großen und kleinen Editionsprojekten, die aus ‚GLAM-Institutionen‘ kommen (Galleries, Libraries, Archives, Museums). Eine Übersicht bietet https://www.e-editiones.org/map/.

Tipp vom UB-Team Digital Humanities

e-Tipp der Woche: eBooks von Pearson

Ein Jahr lang – bis zum 30. Juni 2025 – steht allen Uni-Angehörigen das komplette eBook-Angebot der Pearson eLibrary zur Verfügung. Ob vor Ort in der Bibliothek oder remote per VPN und Proxy – stöbern Sie in den über 1.200 deutsch- bzw. englischsprachigen Lehrbüchern, die oftmals zu den Standard-Lehrbüchern der jeweiligen Fächer zählen. Sie können die eBooks online lesen, aber auch der dauerhafte Download von (Unter-)Kapiteln ist möglich.

Sie können direkt auf der Pearson-Plattform recherchieren, alle eBooks sind aber auch im OPAC zu finden.

e-Tipp der Woche: Statista

Statista ist ein Statistik-Portal, das statistische Daten verschiedener Institute und Quellen bündelt. Die Datenbank bietet 1 Mio. und mehr Statistiken zu über 80.000 Themen aus mehr als 18.000 verschiedenen Quellen. Statista deckt dabei 24 verschiedene Branchenkategorien von „Agrarwirtschaft“ bis zu „Wirtschaft und Politik“ ab.
In über 20.000 Reporten werden die relevanten Statistiken zu einem bestimmten Thema gebündelt – sei es die „Europawahl 2024“ oder „Bildung und Bildungsstand in Deutschland“ im Mai 2024.
Zu jeder Statistik werden die verfügbaren Metadaten wie Quelle, Veröffentlichungsdatum, Anzahl der Befragten usw. veröffentlicht und machen so die Angaben auf Statista überprüfbar.
Die Campuslizenz ist für Sie ab sofort im Campusnetz oder remote (s. UB@home) verfügbar.

Systemupdate: Kein OPAC am 5. Juni von 5 bis ca. 7 Uhr

Wegen eines notwendigen Systemupdates steht der OPAC der Universitätsbibliothek am Mittwoch, dem 5. Juni, zwischen 5 und ca. 7 Uhr nicht zur Verfügung. Eine Recherche nach den Beständen der UB ist über JOST möglich, allerdings können auch hier keine Funktionen zur Bestellung und Vormerkung von Büchern oder sonstige mit dem Bibliothekskonto verbundenen Aktionen genutzt werden.

Die Bibliothek bleibt an den Feiertagen im Mai geschlossen!

Die Universitätsbibliothek bleibt an den Feiertagen im Mai, nämlich

  • 1. Mai (Mittwoch)
  • Christi Himmelfahrt (Donnerstag, 9.5.)
  • Pfingsten (Sonntag/Montag, 19./20.5.)

an allen Standorten geschlossen.

Auch der Rückgabeautomat in der Bibliothek am Westerberg ist an diesen Tagen nicht zugänglich. Unsere elektronischen Dienstleistungen stehen Ihnen dagegen uneingeschränkt zur Verfügung.

Wir wünschen schöne Feiertage!

Bibliothek Alte Münze ohne Wasser: am 15.5. geschlossen, am 16.5. später offen

Im Zuge der Brandschutzsanierung müssen in der Bibliothek Alte Münze neue Löschwasserleitungen eingerichtet werden. Die Arbeiten daran erfordern eine Abstellung des Wassers am 15. Mai und am Vormittag des 16. Mai.

Da keine sanitären Anlagen und kein Trinkwasser zur Verfügung stehen, bleibt die Bibliothek Alte Münze am Mittwoch, dem 15.5., geschlossen, am Donnerstag, dem 16.5., öffnet sie erst um 13 Uhr.

Die Bereichsbibliotheken Heger-Tor-Wall und Westerberg öffnen regulär und stehen mit allen Dienstleistungen, wie Ausstellung und Verlängerung von Bibliotheksausweisen, Gebührenzahlungen, Buchrückgaben usw. zur Verfügung. Kurzausleihen aus der Bibliothek Alte Münze vom 14.5. können am 16.5. nachmittags oder am 17.5. zurückgegeben werden. Unsere elektronischen Services stehen in vollem Umfang zur Verfügung.

Wir bitten um Verständnis für die Einschränkungen, die letztlich der Sicherheit im Gebäude zugute kommen.

e-Tipp der Woche: WISO ist wieder online

Die Datenbank WISO bietet ein umfassendes Angebot vor allem deutschsprachiger Literatur für die Wirtschafts- und Sozialwissenschaften. Nach einem Hackerangriff im April steht die Datenbank nun wieder mit aktuellem Stand zu Verfügung.

Referenzen und Volltexte aus verschiedenen Bereichen sind über eine Oberfläche oder auch separat über diverse Filterfunktionen recherchierbar. Neben Zeitschriften werden auch Sammelwerke in Buchform ausgewertet, so dass man nach einzelnen Beiträgen suchen kann.

Zu jedem Medienformat sind verschiedene Quellen gebündelt. Bei „eBooks“ finden Sie eBooks als PDF zu zahlreichen Themen – von Arbeitstechniken bis Wirtschaftspsychologie.
Unter „Fachzeitschriften“ finden Sie Volltextartikel der nationalen und internationalen Fachpresse.
„Literaturnachweise“ – auch Referenzen genannt – weisen nach, wo ein bestimmter Artikel erschienen ist. Zudem finden Sie oftmals eine kurze Zusammenfassung des Artikels.
„Presse“ enthält Volltextartikel der nationalen und internationalen Tages- und Wochenpresse, darunter die Neue Osnabrücker Zeitung mit Inhalten ab Juli 2012.
In „Firmeninformationen“ finden Sie Firmenprofile, Handelsregister-Bekanntmachungen und Jahresabschlüsse und in „Marktdaten“ Ausschreibungen, Produktinformationen, Statistiken und Marktstudien.
Unter „Personeninformationen“ finden Sie Daten zu Personen aus Politik und Wirtschaft.

Um relevante Begriffe und Ausdrücke im wirtschaftswissenschaftlichen Umfeld zu finden, können Sie die elektronische Version des Standard Thesaurus Wirtschaft nutzen.

Geänderte Öffnungszeiten in der Bibliothek Alte Münze am 7.5. und alle Standorte geschlossen am 9.5.

Nochmals wegen lärmintensiver Bauarbeiten öffnet die Bibliothek Alte Münze am Dienstag, dem 7.5., erst um 11 Uhr. An unseren anderen Standorten bleiben die Öffnungszeiten an diesem Tag unverändert.

An Christi Himmelfahrt, d. h. am Donnerstag, dem 9.5., bleibt die Universitätsbibliothek an allen Standorten geschlossen; auch der Rückgabeautomat in der Bibliothek am Westerberg ist an diesem Tag nicht zugänglich. Unsere elektronischen Dienstleistungen stehen wie immer auch an Feiertagen zur Verfügung.

Wir wünschen schöne Maitage!

Lärmintensive Bauarbeiten – verschoben: Bibliothek Alte Münze öffnet am 29.4.2024 regulär, spätere Öffnung am 7.5

Die für den 29. April angekündigten Bauarbeiten, in deren Zuge die Bibliothek Alte Münze erst um 11 Uhr hätte öffnen können, wurden verschoben. Neuer Termin ist der 7. Mai, an dem wir erst später öffnen können.

Worum es geht:
Auch wenn es derzeit tagsüber selten ganz ruhig in der Bibliothek Alte Münze ist, müssen doch bestimmte Arbeiten erledigt werden, die mit ihrer Geräuschemission eine Grenze überschreiten, jenseits derer ein Aufenthalt in der Nähe nicht zu verantworten ist. Solche Arbeiten stehen in den Lesesälen nun am Dienstag, dem 7. Mai, nochmals an, weshalb die Bibliothek Alte Münze an diesem Tag erst um 11 Uhr öffnet. Unsere beiden anderen Bereichsbibliotheken öffnen zu den gewohnten Zeiten und stehen mit ihren Dienstleistungen zur Verfügung.

Zugangsprobleme bei verschiedenen elektronischen Ressourcen

Schon seit über einer Woche sind einige unserer lizenzierten elektronischen Ressourcen nicht verfügbar:

Wegen eines Hackerangriffs sind wiso und die angebundenen Datenbanken nicht erreichbar, betroffen ist dadurch auch das digitale F.A.Z.-Archiv faz-biblionet. Bei Brill soll eine Plattformumstellung der „Reference-Works“ nicht gelungen sein, u. a. ist hier „Der Neue Pauly“ betroffen. Leider drücken die Anbieter bisher nur vage die Hoffnung auf baldige Lösung der Probleme aus. Wir informieren hier, sobald der Zugriff wieder möglich ist oder zumindest wieder in Aussicht gestellt wird.