Allgemein

e-Tipp (nicht nur) für Stadtnutzer*innen: frei zugängliche Informationsressourcen

In Zeiten der Corona-Pandemie muss die Universitätsbibliothek die Serviceleistungen für Uniexterne („Stadtnutzer*innen“) leider einschränken. Um insbesondere Schüler und Schülerinnen der Oberstufe, die zur Zeit keinen Zugang zu den Lesesälen und den campusweit lizenzierten elektronischen Medien haben, in der Facharbeitenphase zu unterstützen, pflegen wir eine strukturierte Sammlung online frei zugänglicher Informationsressourcen.

Online-Schulungen für EBSCO-Datenbanken im Februar

Der Datenbankprovider EBSCO lädt wieder zu kostenlosen Online-Schulungen ein. Forschenden und Studierenden insbesondere der Gesundheitswissenschaften, Psychologie und Wirtschaftswissenschaften werden in rund 60 Minuten die Nutzung und zahlreiche Funktionalitäten der einschlägigen Recherchetools interaktiv vermittelt, um zukünftig effiziente Suchstrategien für eigene Fragestellungen entwickeln zu können. Auf dem Programm stehen die wichtigen Fachdatenbanken CINAHL, Business Source und PsycINFO.

Schnee und Eis: Universitätsbibliothek mit verkürzten Öffnungszeiten, Services eingeschränkt

Wegen der winterlichen Verhältnisse schließen die Bibliothek Alte Münze und die Bereichsbibliothek Rechts- und Wirtschaftswissenschaften für den Rest der Woche, das heißt bis zum 12.2., weiterhin bereits um 18 Uhr; die Bereichsbibliothek Naturwissenschaften / Mathematik schließt um 16 Uhr. Es kann zu Serviceeinschränkungen und Verzögerungen bei Bestellungen kommen. Prüfen Sie bitte Ihr Ausleihkonto, bevor Sie zum Abholen in die Bibliothek kommen.

e-Tipp aus aktuellem Anlass: Kein Zugriff auf Thesaurus Linguae Latinae Online vom 1. bis 15. Februar 2021

Der Verlag De Gruyter startete am 1. Februar 2021 mit seiner neuen Plattform. Für die Datenbank Thesaurus Linguae Latinae (TLL) verzögert sich die Migration leider aus technischen Gründen, deshalb gibt es bis zum 15. Februar keinen Zugriff darauf via De Gruyter. Aber alternativ kann in dieser Zeit auf die kostenlose Open-Access-PDF-Version der bisher erschienenen Bände über die Bayerische Akademie der Wissenschaften zugegriffen werden.

Online-Kurs der Bibliothek: frei für externe Nutzerinnen & Nutzer

Zu Beginn des Wintersemesters wurde der neue Online-Kurs zur Einführung in Literaturrecherche & Bibliotheksbenutzung freigeschaltet. Externe Nutzer(innen) ohne Rechenzentrumskennung können die Kursinhalte auch anschauen: Auf einer Webseite sind sie offen zugänglich. Nicht zuletzt für Schülerinnen & Schüler, die sich auf ihre Facharbeiten vorbereiten, ist das ein hilfreiches Angebot.

Remote Access für Beck online, Juris & Wolters Kluwer online verlängert bis Ende 2021

Wegen der Coronakrise kann die Bereichsbibliothek Rechts- und Wirtschaftswissenschaften auf unbestimmte Zeit leider nur von einer begrenzten Anzahl von Studierenden vor Ort genutzt werden. Um so wichtiger ist der Zugriff auf benötigte Literatur vom heimischen Rechner aus. Deshalb hat die Universitätsbibliothek den Fernzugriff (Remote Access) auf die juristischen Datenbanken Beck online, Juris und Wolters Kluwer […]

Universitätsbibliothek nicht vom harten Lockdown ab dem 16.12. betroffen

Die Universitätsbibliothek kann den Benutzungsbetrieb auch über den 16.12. hinaus unverändert aufrecht erhalten, es bleibt daher bei unseren derzeitigen Öffnungszeiten und Benutzungsmöglichkeiten. Dass die Hygieneregeln weiter und besonders zu beachten sind, versteht sich von selbst.

Universitätsbibliothek vom 24.12.2020 bis 3.1.2021 in der Weihnachtspause

Die Universitätsbibliothek bleibt von Donnerstag, dem 24.12.2020 (Heiligabend), bis Sonntag, dem 3.1.2021, an allen Standorten geschlossen. Wir sind letztmalig am 23.12. und dann wieder am 4.1. zu den derzeitigen Öffnungszeiten für Sie da. Services wie die Fernleihe und den Scanservice für Aufsätze und Buchkapitel können wir nach dem 23.12. erst wieder ab dem 4.1. anbieten. Unsere elektronischen Ressourcen stehen für Universitätsangehörige während der gesamten Zeit zur Verfügung.

e-Tipp der Woche: Scopus

Mit mehr als 22.000 Zeitschriften und über 150.000 Büchern, die ausgewertet werden, handelt es sich bei Scopus um die umfassendste multidisziplinäre Abstract- und Zitationsdatenbank. Sie erlaubt nicht nur die Recherche nach Literatur zu einem bestimmten Thema, sondern durch die Auswertung der Zitationsbeziehungen auch die Verortung eines Artikels, einer Publikation oder der Autor*innen im wissenschaftlichen Publikationssystem.

e-Tipp der Woche: Birds of the World

Die im Frühjahr 2020 neu erschienene Datenbank „Birds of the World“ enthält Beschreibungen, Fotos, Videos und Tonaufnahmen zu Vogelarten und –familien weltweit. Datenquellen sind die Verzeichnisse Birds of North America, The Handbook of the Birds of the World, Neotropical Birds, Bird Families of the World, die Macaulay Library, eBird und die Internet Bird Collection.