Elektronische Informationsressourcen

e-Tipp der Woche: Online Contents – OLC Geschichte

Die Datenbank ist ein fachbezogener Ausschnitt aus der Datenbank Online Contents. Zurzeit werden ca. 1.107 Zeitschriften retrospektiv ausgewertet – in der Regel bis zum Erscheinungsjahr 1993. Die wöchentlich aktualisierte Datenbank enthält über 1.135.000 Aufsätze und Rezensionen zur Geschichte und angrenzenden Disziplinen, wie der Kirchengeschichte und der Rechtsgeschichte.

e-Tipp der Woche: Europa – das Portal der Europäischen Union

Das Internetportal EUROPA gewährt Zugang zu allen geltenden und in Vorbereitung befindlichen Rechtsakten sowie zu den Webseiten der verschiedenen EU-Organe und Institutionen. Ferner lässt sich Überblick gewinnen über sämtliche Politikbereiche, in denen die Europäische Union aufgrund der ihr durch die Verträge übertragenen Zuständigkeiten tätig ist.

Neue romanistische eBooks uniweit verfügbar

An die 1.000 romanistische eBooks aller Teildisziplinen sind unlängst freigeschaltet worden und über den Online-Katalog zugänglich. Die Titel internationaler Verlage behandeln die Linguistik der romanischen Sprachen nicht nur Europas ebenso wie kultur- und literaturwissenschaftliche, historische und „landeskundliche“ Fragestellungen zu den Sprach- und Kulturräumen der Romania und der Amerikas.

e-Tipp der Woche: RILM Abstracts of Music Literature

Die auf dem Répertoire international de littérature musicale (RILM) basierende Datenbank verzeichnet internationale Literatur zu allen Bereichen der Musikwissenschaft sowie verwandter Gebiete. Die Datenbank umfasst über 850.000 bibliographische Nachweise von 1967 bis heute, die zum größten Teil durch Abstracts erweitert werden.

e-Tipp der Woche: Kubikat

Kubikat ist der gemeinsame Bibliothekskatalog der deutschen universitätsunabhängigen kunsthistorischen Forschungsinstitute. Die Datenbank enthält weit über 1.7 Mio. Titelnachweise, davon über 900.000 Nachweise für Aufsätze aus Fachzeitschriften, Kongresspublikationen, Festschriften, Ausstellungspublikationen etc., darunter auch Aufsätze aus Online-Zeitschriften.

Neu oder neu aufgelegt: utb-eBooks fürs philologische Studium

Frisch lizenziert sind 15 sprach- und literaturwissenschaftliche Titel der Verlage Fink, Francke, utb. Philologienübergreifende Themen wie Interkulturelle Kommunikation oder Mehrsprachigkeit im linguistischen und Gattungspoetik im literaturwissenschaftlichen Feld sind vertreten – die Fachdidaktik der Philologien nicht zu vergessen.

e-Tipp der Woche: EconLit with Full Text

Die Datenbank enthält wirtschaftswissenschaftliche Veröffentlichungen ab 1886 sowie Volltexte von annähernd 600 Fachzeitschriften. EconLit with Full Text umfasst u. a. die Fachgebiete Volkswirtschaft, Wirtschaftsgeographie, Wirtschaftsgeschichte, Wirtschaftspolitik, Wirtschaftstheorie sowie Finanzwesen. Insgesamt sind mehr als 1,3 Millionen Datensätze enthalten.

e-Tipp der Woche: Bibliotheca Teubneriana Latina

Die Bibliotheca Teubneriana Latina (BTL) ist eine umfassende Volltextdatenbank zur lateinischen Literatur von der Republik (3. Jh. v. Chr.) bis zur Kaiserzeit und Spätantike (2. Jh. n. Chr. bis 735). Die Sammlung mittel- und neulateinischer Texte enthält sämtliche in der „Bibliotheca Scriptorum Graecorum et Romanorum Teubneriana“ seit 1849 erschienenen Ausgaben.

e-Tipp der Woche: ChemBioFinder

ChemBioFinder ist eine Datenbank, in der chemische Verbindungen mit Namen, Summenformel, Molekulargewicht, Chemical Abstracts Registry Number und Strukturformeln gesucht werden können. Im Gegensatz zu einer „normalen“ Substanzdatenbank enthält der ChemBioFinder URLs zu weiteren Informationen zu den Substanzen im Internet.

e-Tipp der Woche: Fachinformationsdienst Romanistik

Das Portal FID Romanistik bietet fachspezifische Recherchewerkzeuge, insbesondere die simultane Suche in Bibliothekskatalogen relevanter Einrichtungen, Fachdatenbanken und Online-Tutorials. Betrieben von den früheren Sondersammelgebietsbibliotheken (ULB Bonn, SUB Hamburg), löst der FID die Virtuellen Fachbibliotheken Vifarom und cibera samt Ressourcen, Tools, Services ab. Eine Datenbank frei verfügbarer Internetquellen ist auch implementiert.