Autor: Carin Tholen-Wandel

e-Tipp der Woche: Birds of the World

Die im Frühjahr 2020 neu erschienene Datenbank „Birds of the World“ enthält Beschreibungen, Fotos, Videos und Tonaufnahmen zu Vogelarten und –familien weltweit. Datenquellen sind die Verzeichnisse Birds of North America, The Handbook of the Birds of the World, Neotropical Birds, Bird Families of the World, die Macaulay Library, eBird und die Internet Bird Collection.

e-Tipp der Woche: Proquest Social Science

Das Datenbankpaket „Social Science“ besteht aus folgenden Einzeldatenbanken: Applied Social Sciences Index and Abstracts (ASSIA), ERIC, PAIS Index (Public Affairs Informations Services), Physical Education Index (PEI), PTSDpubs (früher: PILOTS, jetzt frei zugänglich), Social Services Abstracts, Sociological Abstracts und Worldwide Political Science Abstracts (WPSA). Eine lokale Verfügbarkeitsrecherche über den integrierten Linkresolver ist ebenso möglich wie der direkte Export von Referenzen in verschiedene Literaturverwaltungsprogramme.

e-Tipp der Woche: Lexikon des Mittelalters

Bei LexMa handelt es sich um die Online-Version des gedruckten Werks gleichen Titels, erschienen 1977 bis 1999. Thematisch werden alle Bereiche der Mittelalterforschung für den Zeitraum 300 bis 1500 abgedeckt: Philosophie, Theologie, Wissenschaftsgeschichte, Literatur, Kunst, Archäologie, politische Geschichte, Sozial- und Wirtschaftsgeschichte.

e-Tipp der Woche: Brockhaus

Im Zentrum des BROCKHAUS steht die Brockhaus Enzyklopädie Online, das größte fachredaktionell betreute Lexikon des deutschsprachigen Raums. Über 300.000 Stichwörter werden kontinuierlich aktualisiert und um neue Einträge erweitert. 25.000 Bilder und das Bildarchiv der Deutschen Presseagentur mit mehr als 2 Millionen Fotos ergänzen die Artikeltexte. Umfangreiche Länderinformationen mit topographischen Karten und einheitlichen Datenquellen gestatten fundierte Erstinformation und Vergleiche.

e-Tipp der Woche: Scopus

Scopus ist eine multidisziplinäre Abstract- und Zitationsdatenbank für Forschungsliteratur und hochwertige Internet-Quellen (peer-reviewed). Zur Verfügung stehen verschiedene Tools zur Verfolgung, Analyse und Visualisierung von Forschungsinformationen aus allen Fachgebieten. Scopus liefert zudem die Zitierungen der wissenschaftlichen Artikel, die die Zitationsanalyse ermöglichen.

e-Tipp der Woche: Bibliographie der deutschen Sprach- und Literaturwissenschaft

Die Bibliographie der deutschen Sprach- und Literaturwissenschaft ist die wohl wichtigste bibliographische Informationsquelle zur germanistischen Literaturwissenschaft. Die Datenbank umfasst aktuell rund 487.500 Titeldaten ab 1985 und ist so intuitiv wie komfortabel zu nutzen, zudem bibliographisch verlässlich und so aktuell wie möglich. Dringend empfohlen!

Kostenlose Online-Trainings für RefWorks: Webinare im November

Referenzen sammeln und organisieren mit RefWorks – Teil 2 (30 Minuten) Dieses Webinar stellt im zweiten Teil die folgenden Werkzeuge vor: OPAC Suche via RefWorks; Manuelles Hinzufügen von Referenzen; RSS Feeds; Arbeiten mit Ordern;  Duplikate finden; Erweiterte Suche Teilnehmer sollten bereits ein Grundverständnis von RefWorks haben, oder bereits den ersten Teil dieser Einheit bzw „Mit […]

Noch Restplätze verfügbar: RefWorks-Workshop für Geistes- und Sozialwissenschaften am 14.6.

Es gibt noch einige freie Plätze für den Workshop “Einführung in das Literaturverwaltungsprogramm RefWorks für Geistes- und Sozialwissenschaften”! Zeit: Donnerstag, 14. Juni 2012, 9:15 – 12:15 Uhr Ort: Bibliothek Alte Münze, R. 237 im 2. OG Das Angebot der Fachreferate und des Infoteams richtet sich an Examenskandidat(inn)en, Promovierende und Mitarbeiter(innen) der einschlägigen Fächer. Anmeldung über […]