Islamische Theologie: Index Islamicus & Qurʾānic Studies Online neu lizenziert

Als Studierende, Lehrende und Forschende der Islamischen Theologie können Sie auch von zu Hause aus auf Ihre wichtigsten Bibliographien und Referenzwerke zugreifen, zumal auf die Datenbanken Index Islamicus und Qurʾānic Studies Online, die neu sind im Angebot der Universitätsbibliothek.

Der Index Islamicus, im Brill-Verlag erschienen, ist eine internationale Fachbibliographie, die wissenschaftliche Publikationen in europäischen Sprachen zu allen Aspekten des Islams und zur muslimischen Welt verzeichnet, die von 1906 bis heute erschienen sind. Aufgeführt sind sowohl einzelne Artikel aus Zeitschriften und Sammelwerken als auch Rezensionen, Monographien und Sammelbände. Ein Team von der SOAS (School of Oriental and African Studies) der University of London wertet dafür mehr als 5.000 Zeitschriften aus. Der Index Islamicus wird monatlich aktualisiert und enthält inzwischen ca. 600.000 bibliographische Einträge.

Die Qurʾānic Studies Online sind ein Datenbank-Paket, das ebenfalls im Brill-Verlag erschienen ist und aus fünf einzelnen Titeln besteht:

In dieser Enzyklopädie finden Sie Beiträge zu koranischen Grundbegriffen, Konzepten, Personen, Orten u. v. m. in englischer Sprache. Es handelt sich um die Online-Ausgabe der von 2001 bis 2006 erschienenen mehrbändigen Druckausgabe.

Diese Sammlung beinhaltet alle arabischsprachigen Koranausgaben, die in Europa vor 1850 gedruckt wurden. Ebenso enthält sie Koranübersetzungen (bis ca. 1860). Deutschsprachige und niederländische Übersetzungen werden komplett angeboten, von den Teilübersetzungen werden nur diejenigen präsentiert, die wissenschaftlich oder typographisch besonders interessant sind. Insgesamt beinhaltet diese Datenbank Koranausgaben und -übersetzungen in acht Sprachen.

Die Korankonkordanz ermöglicht es Ihnen, koranische Textfragmente zu identifizieren und dient als Fundstellennachweis. Beachten Sie vor der Nutzung die „Gebrauchsanleitung“ des Verlags („how-to“).

Dieses Wörterbuch koranischer Begriffe ist in arabischer und englischer Sprache durchsuchbar.

Diese Enzyklopädie bietet eine englischsprachige Übersetzung kanonischer Ḥadīṯe inklusive der Überlieferungsketten. Sie ist nach den Namen der Überlieferer strukturiert.

Alle genannten Datenbanken sind über unseren Online-Katalog oder das Datenbank-Infosystem DBIS zugänglich. Für das aktuelle Semester sind (virtuelle) Schulungen zu den Datenbanken geplant.

Und jenseits dieser neu lizenzierten Datenbanken gibt es bewährte islamwissenschaftliche und -theologische Ressourcen, die allen Universitätsangehörigen ebenfalls (weiterhin) zur Verfügung stehen – die ‚EI‘ und zwei umfangreiche eBook-Pakete:

 

Die EI ist ein umfassendes Standardreferenzwerk mit Artikeln zu Grundbegriffen des Islams, Personen und Orten, zur Geographie, Literatur und Kultur der muslimischen Welt u. v. m.

Weiterhin wichtig für die Islamische Theologie sind auch folgende eBook-Angebote:

Lizenziert sind alle eBooks des Brill-Verlags, die in den Jahren 2015 und 2016 zum Themenkomplex Middle East and Islamic Studies erschienen sind.

Diese eBook-Sammlung beinhaltet etwa 2.000 arabischsprachige (und auch englischsprachige) Titel zu allen Bereichen der Islamischen Theologie und Islamwissenschaft.

Text & Infos: Fachreferat Islamische Theologie

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du kannst diese HTML Tags und Attribute benutzen:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>