Willkommen zum Sommersemester 2022 in der Universitätsbibliothek!

Herzlich willkommen zum Sommersemester 2022 in der Universitätsbibliothek!

Wir freuen uns, Ihnen ab dem 4. April 2022 wieder eine Benutzung mit weniger Einschränkungen anbieten zu können und informieren Sie im folgenden, wie und unter welchen Bedingungen Sie im Sommersemester die Bestände der Bibliothek nutzen und bei uns lernen und arbeiten können.

Allgemeines

Wie in der gesamten Universität gilt auch für die Gebäude und Räume der Universitätsbibliothek weiter FFP2-Maskenpflicht. Die Masken können an den Lesesaalarbeitsplätzen abgenommen werden, wobei es an jedem Standort ausgeschilderte Bereiche gibt, in denen für einen erhöhten Infektionsschutz die Maskenpflicht auch am Arbeitsplatz und im Sitzen gilt. Wir bitten dies zu respektieren.

Ebenfalls wie in der gesamten Universität gilt weiter die 3G-Regel: Die Benutzung der Universitätsbibliothek ist nur für Geimpfte, Genesene oder Getestete zulässig, und wir bitten Sie, entsprechende Nachweise für Kontrollen bereitzuhalten.

Schließlich gibt es für jeden unserer Standorte eine festgelegte (großzügige) Obergrenze für die Zahl der Personen, die sich gleichzeitig im Gebäude aufhalten dürfen. Wir regeln das über die Anzahl der zur Verfügung stehenden Körbe, die am Eingang mitzunehmen sind und bitten Sie, ggf. zu warten, bis Sie einen freien Korb bekommen. Wenn kein freier Korb verfügbar ist, können Sie sicher sein: Es ist unter den gegebenen Verhältnissen und mit Berücksichtigung des Abstandsgebotes voll.

Die Öffnungszeiten unserer Standorte bleiben noch unverändert, erweiterte Öffnungszeiten der Bibliothek Alte Münze und der Bereichsbibliothek Rechts- und Wirtschaftswissenschaften sind in Planung.

Wenn Sie noch nicht für die Benutzung der Universitätsbibliothek angemeldet sind, kommen Sie bitte in die Bibliothek Alte Münze, in die Bereichsbibliothek Rechts- und Wirstschaftswissenschaften oder in die Bereichsbibliothek Naturwissenschaften/Mathematik. Zu den Öffnungszeiten der dortigen Leihstellen können Sie gegen eine einmalige Gebühr von 5 Euro Ihr Ausleihkonto eröffnen und Ihre Campuscard oder Ihren Bibliotheksausweis für die Benutzung freischalten lassen. Bitte bringen Sie möglichst einen bereits ausgefüllten Anmeldebogen mit.

Literatur nutzen & ausleihen

Innerhalb der gerade beschriebenen Rahmenbedingungen sind die Lesesäle und Freihandbereiche unserer Bibliotheken wieder für alle angemeldeten Benutzerinnen und Benutzer frei zugänglich; sowohl Buch- als auch Zeitschriftenbestände können vor Ort am Regal eingesehen, entnommen und, wenn ausleihbar, ausgeliehen werden.

Die Bestellpflicht oder Bestellbarkeit der Bestände aus den Lesesälen, Lehrbuchsammlungen und Freihandmagazinen entfällt daher bis auf wenige Ausnahmen: Aus baulichen Gründen müssen Bücher aus dem Bereich Allgemeines und Autoren der Geisteswissenschaften im UG der Bibliothek Alte Münze noch bestellt werden, ebenso werden die psychologischen Tests der Testothek weiter auf Bestellung bereitgestellt. Eine Ausnahme bilden weiter die Bestände der Bereichsbibliothek Sozialwissenschaften, die sowohl vor Ort ausgeliehen als auch angesichts der eingeschränkten Öffnungszeiten über den OPAC bestellt und dann in der Bibliothek Alte Münze zu deren großzügigeren Öffnungszeiten abgeholt werden können.

Bücher, die noch bestellt werden müssen (neben den gerade erwähnten Beständen auch die Bände aus geschlossenen Magazinen), Vormerkungen und über die Fernleihe eingegangene Aufsatzkopien werden weiter in den Selbstabholregalen der jeweiligen Standorte bereitgelegt, müssen dort entnommen und an unseren Selbstverbuchern ausgeliehen werden.

Der Scanservice für Zeitschriftenaufsätze und Buchkapitel entfällt ebenfalls angesichts des wieder möglichen allgemeinen Zugangs zu den Beständen, eine Ausnahme bildet auch hier die Bereichsbibliothek Sozialwissenschaften, für deren Bestände der Scanservice weiter angeboten wird.

Bei uns lernen & arbeiten

Die Lesesaalarbeitsplätze sind ab dem 4.4.2022 wieder frei zugänglich und können nach Verfügbarkeit besetzt werden, die Buchung von Lesesaalarbeitsplätzen entfällt komplett. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir vorerst noch eine reduzierte Zahl an Arbeitsplätzen anbieten, da wir Mindestabstände von 1,5 m einzuhalten haben. Wir werden deshalb auch keine weiteren als die an den Tischen aufgestellten Stühle zur Verfügung stellen. An der Mehrzahl der Arbeitsplätze kann die FFP2-Maske abgenommen werden, wir weisen jedoch auch Bereiche aus, in denen für einen höheren Infektionsschutz die Maskenpflicht auch am Arbeitsplatz weiterbesteht.

Gruppenarbeitsräume müssen weiter reserviert werden, wir nutzen dazu unser Buchungssystem, haben aber die Regeln flexibler gestaltet: Gebucht werden können immer feste Nutzungszeiträume von 3 Stunden bis direkt zum Beginn eines solchen Nutzungszeitraums, gebucht wird von einer Person für die ganze Gruppe und es sind bis zu drei Buchungen pro Woche für bis zu einer Woche im voraus möglich. Einzelnutzung eines Gruppenarbeitsraums ist nicht statthaft; bitte haben Sie Verständnis, wenn wir zu Gunsten der Gruppennutzung ab und an Kontrollen durchführen.

Wo es noch Zugangsbeschränkungen zu unseren Cafeterien gab, werden diese aufgehoben. Wir freuen uns besonders, Ihnen unsere ganz neue und modern eingerichtete größere Cafeteria in der Bibliothek Alte Münze zugänglich machen zu können.

Informieren & fragen

Nach zwei Jahren Benutzungsbetrieb mit vielfachen Einschränkungen kommen wir auch in der Universitätsbibliothek zu einer gewissen „Normalität“ zurück, die jüngere Studierende der Universität noch gar nicht kennenlernen konnten. Bitte nutzen Sie die zahlreichen Informationen auf unseren Internetseiten und wenden Sie sich bei Unklarheiten an unsere Infoplätze, wir geben gerne Auskunft. Helfen Sie durch Respekt und Rücksicht gegenüber anderen mit, dass Besuche in der Universitätsbibliothek von allen als erfreulich und bereichernd empfunden werden können!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du kannst diese HTML Tags und Attribute benutzen:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>