1.000 mal elektronisch publiziert & promoviert: E-Diss @UOS

Es gibt ein Jubiläum zu vermelden: Im September wurde die tausendste elektronische Dissertation veröffentlicht! Seit 1998 bietet die Universitätsbibliothek Osnabrück Doktorandinnen und Doktoranden die Möglichkeit, ihre Veröffentlichungspflicht durch eine elektronische Publikation zu erfüllen. Was anfangs noch etwas zögerlich und vor allem in den Naturwissenschaften angenommen wurde, galt schon bald in der gesamten Uni als beliebte Publikationsmöglichkeit. Kein Wunder, ist die E-Dissertation doch kostenlos, einfach & schnell zu erledigen und Open Access weltweit sofort verfügbar. Inzwischen veröffentlicht die Universitätsbibliothek jährlich über 50 elektronische Dissertationen auf ihrem repOSitorium. Die Bandbreite reicht von Nr. 1 zum Thema Isolobale Substitution in Tetraphosphortrisulfid und in seinen Derivaten von 1998 bis hin zu Nr. 1.000 Der Einfluss der Identität auf evaluative, attentionale und perzeptive Prozesse in der Körperverarbeitung und deren neuronale Korrelate bei Personen mit und ohne Körperbildstörungen von 2020. Und weitere Dissertationen befinden sich bereits im Veröffentlichungsprozess.

 

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du kannst diese HTML Tags und Attribute benutzen:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>