e-Tipp der Woche: zbMATH

Die Datenbank zbMATH ist eine zentrale bibliographische Datenbank auf dem Gebiet der Mathematik und ihrer Anwendungen. Sie referiert und dokumentiert in multilingualer Form neben Originalarbeiten aus über 3.500 mathematischen Zeitschriften und 1.100 Buchreihen auch Buchbesprechungen und Konferenzberichte aus der reinen und angewandten Mathematik sowie angrenzenden Gebieten wie z.B. Informatik und theoretischer Physik.
Die einzelnen, von der Redaktion oder von unabhängigen Wissenschaftlern erstellten Referate erscheinen überwiegend in englischer Sprache, teilweise werden auch Abstracts der Originalarbeiten abgedruckt. Die Datenbank ist von hohem Wert für die mathematische Forschung.
Enthalten sind über 3.500.000 Einträge aus dem Zeitraum 1868 – heute , durch Retrodigitallisierungen zum Teil auch ältere (Stand: Juni 2017).
Die Daten des Jahrbuchs über die Forschritte der Mathematik (1868 – 1942) sind vollständig integriert.
zbMATH beinhaltet über 2 Millionen Links zu Volltexten.

Die Suchfunktionalitäten ermöglichen das Filtern der Suchergebnisse nach Autoren, Journals etc. und auch die gezielte Suche nach Formeln und mathematischer Software.

Tipp: Sie können nicht nur direkt in der Datenbank zbMath suchen, bei vielen Monographien mit mathematischem Bezug im Bestand der Universitätsbibliothek finden Sie direkt im OPAC einen Link zur entsprechenden Rezension in zbMath: eine willkommene und schnelle Hilfe bei der Entscheidung, ob sich ein Blick in das entsprechende Buch lohnen würde.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du kannst diese HTML Tags und Attribute benutzen:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>