e-Tipp der Woche: Germanistik im Netz

Logo

Germanistik im Netz (GiN)- das Fachportal zur deutschen Sprach- und Literaturwissenschaft – richtet sich vorrangig an Germanistinnen und Germanisten in Forschung, Lehre und Studium und ermöglicht eine übergreifende Suche nach ausgewählten digitalen und konventionellen Medien sowie nach weiteren fachrelevanten Informationen.
Über eine gemeinsame Recherchemaske können unter anderem die Kataloge der UB Frankfurt/M., der Herzogin Anna Amalia-Bibliothek Weimar, des Deutschen Literaturarchivs Marbach und der Herzog August Bibliothek Wolfenbüttel gleichzeitig durchsucht werden.
Die Metasuche schließt fachrelevante Ausschnitte aus dem Zentralen Verzeichnis Digitalisierter Drucke und DigiZeitschriften sowie weitere Datenbanken und Internetquellen-Verzeichnisse ein.

Dazu zählen im Einzelnen:

  • die Bibliographie der Deutschen Sprach- und Literaturwissenschaft (BDSL)
  • die Bibliographie Linguistischer Literatur (BLL)
  • die Datenbank „Literaturwissenschaftliche Rezensionen“ (Lirez)
  • eine germanistikrelevante Auswahl aus der Elektronischen Zeitschriftenbibliothek (EZB) und dem Datenbank-Infosystem (DBIS)
  • eine Zeitschrifteninhaltsdatenbank (OLC-SSG Germanistik)
  • zwei Internetquellenverzeichnisse (mit Links zu Autoren, Volltexten, Nachschlagewerken sowie zu Projekten und Institutionen; aktuelle Veranstaltungs- und Stellenangebote u.v.m.)

Aktuell: Seit 2018 erhält die Universitätsbibliothek Frankfurt DFG-Fördermittel für den Aufbau eines Fachinformationsdienstes Germanistik.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du kannst diese HTML Tags und Attribute benutzen:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>