Kampf der Prokrastination – Lange Nacht 2019

Der Student von Bochum - PlakatSind Sie manchmal auch ein wenig wie der „Student von Bochum“, die Hauptfigur in Frederic Lippes Kurzfilm gleichen Titels (2015)?

Kennen Sie also das seltsame Phänomen der schlagartigen Zeitverzerrung, wenn plötzlich aus „Ich hab‘ ja noch Zeit!“ ein „Oh, Gott! Wie soll ich das noch rechtzeitig schaffen?“ wird?

Dann nutzen Sie die Gelegenheit, bei der „7. Langen Nacht der aufgeschobenen Hausarbeiten“ neue Anstöße, Tipps und Tricks zu erhalten, um Ihre Arbeit erfolgreich abzuschließen. Beispielsweise beim Vortrag „Um den Titel kümmere ich mich später – Interventionen zur Prokrastination“ von Patrick Boertz aus der Psychosozialen Beratungsstelle.

Schreibwerkstatt und Universitätsbibliothek haben wieder ein umfang- und abwechslungsreiches Programm zusammengestellt.

Die diesjährige „Lange Nacht der aufgeschobenen Hausarbeiten“ startet am Donnerstag, 7. März, 18 Uhr. Bis um 1 Uhr in der Früh können Studierende aller Fächer und aller Semester in der Bibliothek recherchieren, lesen & schreiben und so gemeinsam dem inneren Prokrastinator den Kampf ansagen.

 


„Der Student von Bochum“ lässt sich übrigens via YouTube.com live & in Farbe bewundern.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du kannst diese HTML Tags und Attribute benutzen:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>