Faszination Mathematik: Ausstellung (in) der UB am Nelson-Mandela-Platz 1

Mathematik kann schön sein, auch im ästhetischen Sinne …

Das erweist die neue Ausstellung in der (noch) neuen Bereichsbibliothek Naturwissenschaften/Mathematik (mit der neuen Adresse Nelson-Mandela-Platz 1) deutlich: Sie versammelt mathematische Bilder und Graphiken der pensionierten Mathematikprofessorin Heidemarie Bräsel. Als Forscherin und akademische Lehrerin an der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg widmete sich Dr. Bräsel insbesondere der Graphen- und Schedulingtheorie sowie der diskreten Mathematik. In ihrer Malerei beschäftigt sie sich seit langem intensiv mit der Verbindung ihrer Wissenschaft zu den Künsten und mit der Schönheit mathematischer Phänomene. Die Ausstellung »Faszination Mathematik« ist nach Stationen in Magdeburg und Braunschweig nun bis zum 24. Oktober in der Bibliothek am Westerberg zu betrachten (EG und 3. OG).

Zur Eröffnung am Sonnabend, 13. August, gibt es um 11 Uhr eine virtuelle Führung durch die Ausstellung, im Anschluss einen kleinen Empfang. Außerdem besteht Gelegenheit, die Arbeiten bei einem begleiteten Rundgang in Augenschein zu nehmen. Sie sind herzlich dazu eingeladen!

Auf dem Programm stehen auch begleitende Vorträge zur Ausstellung »Faszination Mathematik«, die sich bewusst an eine breite Öffentlichkeit wenden. Magische Quadrate, Lateinische Quadrate und Fraktale sind die Themen, die am kommenden Montag, Mittwoch (jeweils um 17:00 Uhr) bzw. Donnerstag (um 10:00 Uhr) verhandelt werden (Raum 96/E16, Nelson-Mandela-Platz 1). Eine Stunde vor dem Vortrag findet jeweils eine öffentliche Führung durch die Ausstellung statt.

 

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du kannst diese HTML Tags und Attribute benutzen:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>